Ethische Grundsätze des Ingenieurberufs:
Zusammenfassung

Ingenieurinnen und Ingenieure

O

verantworten allein oder mitverantwortlich die Folgen
ihrer beruflichen Arbeit sowie die sorgfältige Wahrnehmung
ihrer spezifischen Pflichten.

O

bekennen sich zu ihrer Bringpflicht für sinnvolle technische
Erfindungen und nachhaltige Lösungen.

O

sind sich bewußt über die Zusammenhänge technischer,
gesellschaftlicher, ökonomischer und ökologischer
Systeme und deren Wirkung in der Zukunft.

O

vermeiden Handlungsfolgen, die zu Sachzwängen und
zur Einschränkung selbstverantwortlichen Handelns
führen.

O

orientieren sich an den Grundsätzen allgemein moralischer
Verantwortung und achten das Arbeits-, Umwelt und
Technikrecht.

O

diskutieren widerstreitende Wertvorstellungen fach- und
kulturübergreifend.

O

suchen in berufsmoralischen Konfliktfällen institutionelle
Unterstützung.

O

wirken an der Auslegung und Fortschreibung rechtlicher
und politischer Vorgaben mit.

O

verpflichten sich zur ständigen Weiterbildung.

O

engagieren sich bei der technologischen Aufklärung in
Aus- und Weiterbildung an Schulen, Hochschulen, in
Unternehmen und Verbänden.

Quelle: www.vdi.de